Samstag | 04. Januar 2020 | 19 Uhr

NEUJAHRSKONZERT

Rubin-Trio

Ferenc Kölcze, Violine
Klaus Kämper, Violoncello
Pablo Havenstein, Klavier
 

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
  • Klaviertrio d-moll op. 49
Astor Piazolla (1921 - 1992)
  • Las Cuatro Estaciones Porteñas (Die vier Jahreszeiten von Buenos Aires)
„Wiener Salon“
  • Walzer und Virtuositäten

Mit einem Neujahrs-Konzert beginnt die ­mittlerweile 30. Spielzeit der Iffeldorfer Meisterkonzerte.
Der gebürtige Ungar Ferenc Kölcze lebt seit ­langem  in München und ist als freischaffender Musiker ­sowohl solistisch als auch in diversen Ensembles vielseitig tätig. Als Mitbegründer des Rubin-Trios, das sein Repertoire von Klassik bis Salonmusik pflegt, gastierte er mehrmals am Wiener Opernball.
Ihre Vielseitigkeit zeigen Ferenc Kölcze, Klaus Kämper und Pablo Havenstein mit ­Mendelssohns erstem Klaviertrio aus dem Jahr 1840, das schon bei der Uraufführung in Leipzig  das Publikum ­begeisterte, gefolgt von Piazollas ­mitreißendem ­Jahreszeiten-Tangozyklus, quasi das ­lateinamerikanische ­Gegenstück zu ­Antonio ­Vivaldis Vier Jahreszeiten.
Und schließlich führt uns das Rubin-Trio, wie es sich für ein Neujahrs-Konzert „gehört“,  ­unter dem Titel „Wiener Salon“  mit Walzern und virtuos ­beschwingter Musik in das neue ­Meisterkonzerte-Jahr.
www.rubintrio.de
 

Nächstes Konzert: Samstag, 08. Februar: Munich Opera Horns
Mehr Information hier