Samstag | 6. Mai 2017 | 19 Uhr

Konzerteinführung um 18 Uhr

 

Stephan König Jazz-Quartett Leipzig

Stephan König - Klavier/Arrangements

Reiko Brockelt - Saxophon, Klarinette, Flöte

Thomas Stahr - Kontrabass, E-Bass

Wieland Götze – Schlagzeug

 

Programm:
Modest Mussorgski / Stephan König:

Bilder einer Ausstellung- the jazz-version

 

Modest Mussorgski sah 1874 eine Ausstellung mit Bildern, Architektur- und Kostümskizzen seines kurz zuvor verstorbenen Freundes Wiktor Hartmann. Kurz darauf entstand einer der bedeutendsten Klavier-Zyklen der Musikgeschichte: Mussorgski übersetzte die Bild-Inhalte in seine Sprache, die der Töne. Dieser Zyklus „Bilder einer Ausstellung“ ist seitdem - sicher auch auf Grund der immensen Bildhaftigkeit der Komposition - viele Male bearbeitet worden, so z.B. von Maurice Ravel und Sergei Gortschakow (Orchester-Version), Isao Tomita (Electronic-Version), Emerson, Lake and Palmer (Rock-Version).

Die Bearbeitung von Stephan König als moderne Jazz-Version verbindet das Original mit improvisatorischen Elementen in einer Jazz-Quartett-Besetzung, wobei auch der originale Klavier-Satz von Mussorgski komplett enthalten ist - dazu gibt es jazzig-virtuose Improvisationen von allen vier Solisten.

Wer Stephan Königs „...in Jazz“-Programme kennt, der weiß, dass der Leipziger Künstler äußerst behutsam voller Respekt mit der Originalkomposition umgeht  und doch völlig neue und mitreißende Werke schafft, deren Aufführungen nicht zuletzt auch durch die Virtuosität der Musiker, allen voran Stephan König selbst, begeistern.

 www.st-koenig.de


Nächstes Konzert: 8. Juli - L'Accademia Giocosa. Mehr Informationen  hier.